top of page

Tierbalancierung

Wir unterstützen Tiere in Ihrer gesamtheitlichen Gesundheit.

Wie auch wir Menschen, sind Tiere mit einem Energiefeld ausgestattet, haben Gefühle, Fühlen Freude, Schmerz, Trauer und haben viele andere Empfindungen. 

lorca-wiles-Lub0Scva2qA-unsplash.jpg

Tiere und Menschen sind evolutionär miteinander verwandt, weshalb viele biologische und energetische Strukturen und Prozesse miteinander vergleichbar sind. Tiere haben genau wie wir Menschen ein zentrales Nervensystem₂ und erleben die Welt deshalb ebenfalls ganz bewusst.

 

Sie können hören, riechen, schmecken, fühlen und sehen und die Reize aus der Umgebung wahrnehmen. Viele Tiere können diese Dinge sogar besser als wir Menschen. Auch das soziale Zusammenleben ist zum Teil stark ausgeprägt. Wie wir Menschen, sind Tiere ebenfalls mit einem Energiesystem und einem Energiefeld ausgestattet, haben Gefühle, fühlen Freude, Schmerz, Trauer und viele andere Empfindungen. 

Tiergesundheit

Mit den Fortschritten der Kleintiermedizin ist auch die Lebenserwartung unserer Haustiere kontinuierlich angestiegen.

Vor 25 Jahren lebte eine Katze im Durchschnitt 9 Jahre und ein Hund 11 Jahre. Heute sind über 15-jährige Katzen und über 13-jährige Hunde keine Ausnahmen mehr, und der Tierhalter kann sich teilweise über viele Jahre mit den Altersbeschwerden seiner Tier-Senioren auseinandersetzen.

Wie bei uns Menschen kommt es im Alter auch bei Hunden und Katzen u.a. zu Abnutzungserscheinungen im Bereich des Bewegungsapparates sowie zu Leistungseinschränkungen des Herz-Kreislaufsystems und anderer Organe, einschliesslich des Stoffwechsels. Häufige Altersprobleme sind beispielsweise Knochen- und Gelenkbeschwerden, Herzschwäche und bei Katzen eine Tendenz zur Nierenschwäche.

Therapieebenen

Tiere haben ebenfalls sechs Hauptebenen, mit denen sie, wie wir Menschen durchs Leben gehen. 

Seelisch

Urvertrauen

Energetisch

Chakren, Funktionskreisläufe, Meridiane, Energiefeld, Herdenzugehörigkeit.

Mental

Gedankenmuster, Abhängigkeiten, Gedanken, Laute

Biochemisch

Hormonsystem, Immunsystem, Säure-Basen-Haushalt, Mineralhaushalt

Emotional

Gefühle, Emotionen, Wut, Angst, Sorge, Herdenzugehörigkeit.

Körperlich

Körper, Organe, Muskeln,Knoch

Krankheiten, Fehlverhalten und andere Störungen fangen meistens bei einer der ersten drei Ebenen an. Wenn diese nicht erkannt und gelöst werden, verteilen Sie sich mit zunehmender Zeit auf die anderen Ebenen, bis Sie körperlich werden. Das System des Tieres findet keine Regulation und kann nicht mehr anders damit umgehen, als sich in Fehlverhalten oder in körperlichen Beschwerden zu äussern. 

Wenn wir diese Ebenen vernachlässigen, wird mit zunehmender Zeit die Behandlung von allen Ebenen aufwendiger, zeitintensiver und die Kosten steigen dabei stetig an. 

Dabei ist der Halter gefragt, der das Tier gut kennt und Veränderungen beobachten kann.  Oftmals leiden Tiere, ohne dass wir es bemerken, oder tun es als "Spinnerei" ab. Werden diese Verhalten jedoch zunehmend auffällig, ist es ratsam hinzusehen und zu analysieren, was da los ist. 

Image by Cole Keister

Was können wir für Ihre Tiere tun?

Wenn es um die Gesundheit unserer Tiere geht, ist es wichtig, richtig zu handeln und die notwendigen Schritte zu unternehmen. In erster Linie sollte man dabei auf die schulmedizinische Behandlung setzen, da diese unverzichtbar ist. Allerdings kann auch eine ergänzende, naturheilkundliche Therapie sehr wohltuend sein und unseren Tieren helfen. Diese Alternative kann nicht nur bei organischen oder körperlichen Erkrankungen, sondern auch bei Verhaltensproblemen nützlich sein. Es ist somit empfehlenswert, nicht nur auf eine einzige Therapieform zu setzen, sondern alle verfügbaren Behandlungsmöglichkeiten zu nutzen.

Unsere Behandlungen beziehen sich auf Haus und Stalltiere. 

Hier finden Sie einige wenige Themen, bei denen wir unterstützend mitwirken können.

Allergien

Stoffwechselregulation

Hormone

E-Smog Belastungen

Mangel an Vitaminen und Mineralien

Bisswunden

Hufrehe

Katzenschnupfen

Katzenleukose

Katzenseuche

Scheinträchtigkeit

Listeriose

Tollwut

Fehlverhalten

Systemisches und emotionales Leiden

Trauer

u.v.m

 

Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns jederzeit, wenn Sie Fragen zur Tierbehandlung haben.
janosch-lino-90fbsGNpbOk-unsplash.jpg

Ablauf einer Behandlung

Behandlungen finden ausschliesslich per Remote (Zoom) statt. Sie benötigen dazu einen Computer oder ein Handy, auf dem Sie Zoom verwenden können. 

Wir erfassen Ihr(e) Tier(e) mit allen Details die notwendig sind. Für die Behandlung brauchen wir ebenfalls ein Foto des Tieres. Es kann unter Umständen helfen, wenn wir Haarprobe des Tieres erhalten.

Wir analysieren das Energiefeld des Tieres und können so feststellen, wo wir die Behandlung ansetzen. Bei der Analyse müssen Sie nicht weiter dabei sein, wir werden die Analyse dann in einem zweiten Termin besprechen und weitere Therapiemassnahmen festlegen.  Eine Behandlung dauert je nach Themengebiet etwa 3-6 Wochen. Dabei sind Sie als Halter aufgefordert, Ihr Tier genauer zu beobachten, damit wir die Veränderungen dokumentieren und falls notwendig die Behandlung anpassen können. In diesen 3-6 Wochen werden wir einen Zwischentermin vereinbaren zur Besprechung.

Nach Ablauf dieser ersten Behandlung können weitere Vorgehen geplant werden. Meistens werden zuerst die akuten Themen behandelt und danach die tieferliegenden wie bei einem Zwiebelprinzip. Da wir das Tier ganzheitlich, inklusive seines Umfeldes behandeln, kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen, die es aber Wert ist. 

Blog

Hier finden Sie einen zusätzlichen Blogartikel zum Thema Tiergesundheit und Tierbehandlungen.

Weitere Behandlungsthemen

Weitere Behandlungsthemen, bei denen wir unterstützen können.

Auch wenn Ihr Tier bereits in tierärztlicher Behandlung ist, können wir zusätzlich zur Genesung bei folgenden Themen unterstützen. Unsere Naturheilkundliche Behandlungen wirken immer begleitend und können zur Genesung beitragen. 

  • Entzündungen/Gehörgang

  • Bindehautentzündungen

  • Verdauungsstörungen

  • Störungen von Leber und Nierenfunktion

  • Hauterkrankungen / Allergien

  • Gynäkologische Störungen

  • Verletzungsfolgen

  • Auflösung von Allergiesymptomen

  • Wundbehandlung

  • Blasenschmerzen

  • Säure und Toxinausleitung

  • Akuter Schmerz

  • Harmonisierung nach Zeckenbiss

  • Kopf und Wirbelsäule

  • Abnehmprogramme für Tiere

  • Akute Herzprobleme

  • Bachblüten für Tiere

  • Unterleib

  • Abwehrschwäche

  • Lebensfreude für Tier und Halter

  • Erkältungssymptome bei Tieren

  • Verletzungsharmonisierung

  • Halsschmerzen-Harmonisierung

  • Kopfschmerzen

  • Ohren

  • Nase der Tiere

  • Augenprobleme

  • Auflösung von Allergiesymptomen

  • Zähne

  • Zeckenschutz

Homöopathie für

  • Hunde

  • Katzen

  • Pferde

Disclaimer: Die Wissenschaft erkennt die Existenz des Informationsfeldes, die Analyse und Harmonisierung damit und seine sonstige Bedeutung nicht an, da keine wissenschaftliche Evidenz vorhanden ist. Individualisierte Mikrostrom Frequenz- (IMF) und Frequenz-Spezifische Mikrostrom- (FSM) Programme werden von der Schulmedizin nicht anerkannt, da wissenschaftliche Evidenz im Sinne der Schulmedizin fehlt. Die Verwendung von auf dieser Website angebotenen Produkte, Programmen oder Informationen erfolgt auf eigenes Risiko und unterliegt dem Ermessen Klienten. Der Anbieter, Anwender und Hersteller lehnen ausdrücklich die Verantwortung für Entscheidungen der Klienten durch die Verwendung von den aufgeführten Produkten oder -Dienstleistungen ab. Wir bieten in keiner Hinsicht irgendeine Garantie auf Erfolg durch unsere Behandlungen, weder für Mensch, Tier noch Umfeld. Die Verantwortung liegt immer und unter allen Umständen beim Halter der Tiere, die wir behandeln. 

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass jeder Verdacht auf eine Krankheit oder Verletzung Ihres Haustieres von einem Tierarzt untersucht werden sollte. Eine Behandlung durch einen Tierheiler, eine alternative Therapie oder Hausmittel ersetzen keinesfalls eine ärztliche Konsultation und Behandlung. Tierärzte sind speziell ausgebildet, um eine korrekte Diagnose und geeignete Behandlungsmethoden zu bestimmen, um Ihrem Tier eine bestmögliche medizinische Versorgung zu bieten. Eine frühzeitige Untersuchung durch einen Tierarzt kann auch dazu beitragen, dass Erkrankungen frühzeitig erkannt und behandelt werden, bevor sie zu schwerwiegenden Problemen führen. Bitte wenden Sie sich bei Bedarf immer an einen Tierarzt.

bottom of page